Erläuterungen zum 7. Schritt: Giro- und Sparkonten

Die Guthaben auf Girokonten sind vom Insolvenzverwalter einzuziehen. Gleiches gilt für Sparverträge oder sonstig durch Aktienkäufe, Beteiligung an Fondgesellschaften u.s.w. erworbenes Vermögen.

Auch hier gilt:
Es gibt pfändungsfreies Einkommen, jedoch kein pfändungsfreies Vermögen. Geben hier bitte Ihre Guthaben auf dem Girokonto an, ggf. auch negativen Kontostand.

  Zur Information:
Sie sind nicht verpflichtet, zur Befriedigung Ihrer Gläubiger Ihren Dispositionskredit auszunutzen.
Wenn das Konto einen negativen Saldo hat, so sind Sie damit nicht verpflichtet, das Konto weiter ins Minus zu führen, um Ihre Gläubiger zu befriedigen.

Das Guthaben auf Sparkonten nebst Zinsen ist in vollem Umfang Insolvenzmasse und muss den Gläubigern zur Verfügung gestellt werden.